Die Sonnenseite Österreichs - Unterwegs im Burgenland

Die Sonnenseite Österreichs - Unterwegs im Burgenland

Die Sonnenseite Österreichs - Unterwegs im Burgenland

03.05.2013

34:03 Min.

Domradio ist unterwegs in Österreich – aber nicht auf Wanderwegen gen Gipfel oder in Wintersportgebieten. Nein, domradio erkundet eine ganz andere Seite Österreichs: das Burgenland. Klein und - wie der Name schon sagt – ein Landstrich mit vielen Burgen und Schlössern, dem Neusiedlersee und einer einzigartigen Naturlandschaft. Das Gebiet gehörte einst zum Königreich Ungarn und das merkt man ihm immer noch an. "Pannonisch" heißt die Klimazone in der Tiefebene der Region und auch seine kulturellen Eigenarten haben was mit den ungarischen Nachbarn zu tun. Hier wohnt man als Besucher gerne mal pannonisch, also rustikal und landestypisch - unter dicken Deckenbalken und hinter weiß gepinselten alten Mauern. Die kleinen Dörfer gleichen einer Märchenlandschaft. domradio nimmt sie mit ins kleinste Bundesland Österreichs rund um den Neusiedlersee. Wir gehen auf Safari im großen Nationalpark, probieren den burgenländischen Wein und tauchen ein in die Zeit der Fürstenfamilie Esterhazy.