Papst Franziskus mit Alberto Gasbarri
Papst Franziskus mit Alberto Gasbarri

12.02.2016

Papst dankt scheidendem Reisemarschall Gasbarri Organisator für Benedikt XVI. und Franziskus

Papst Franziskus hat dem scheidenden Reisemarschall Alberto Gasbarri für seine Tätigkeit gedankt. Seit 37 Jahren kümmere er sich um die Auslandsreisen der Päpste, dies sei seine letzte Reise, sagte Franziskus am Freitag während seines Flugs von Rom nach Kuba.

Beim Rückflug vom sechstägigen Besuch in Havanna und Mexiko solle es ein kleines Fest geben, kündigte der Papst nach Angaben von Radio Vatikan an. Mit Erreichen des 70. Lebensjahres geht Gasbarri Ende des Monats in Pension.

35 Reisen von Benedikt XVI. und Franziskus organisiert

Neben seiner Arbeit als Reisemarschall bekleidet der studierte Betriebswirt Gasbarri zugleich das Amt des Geschäftsführers, Personalchefs und Technischen Direktors von Radio Vatikan. 1970 begann er in der Verwaltung des Radios; 1982 wurde er Assistent des damaligen Reisemarschalls Roberto Tucci, der im Hauptberuf Intendant des Vatikansenders war.

2005, bald nach dem Amtsantritt von Papst Benedikt XVI., wurde Gasbarri Hauptverantwortlicher für die organisatorische Vorbereitung und Begleitung der Papstreisen. Unter Benedikt XVI. war er für 23 Visiten zuständig, unter Franziskus für 12.

(KNA)

Mehr zum Thema Vatikan

Mehr zum Thema Papst Franziskus

Aus der Mediathek

Zum Video: Der Hahn, die Schlüssel und der Hl. Petrus

29.06.20164:02

Video: Der Hahn, die Schlüssel und der Hl. Petrus

Zum Video: Christliche Nachrichten

29.06.20163:59

Video: Christliche Nachrichten

Zum Video: Was steckt hinter dem Hochfest Peter und Paul?

29.06.20160:41

Video: Was steckt hinter dem Hochfest Peter und Paul?

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen