Nach einem Anschlag bei Damaskus
Nach einem Anschlag bei Damaskus

02.02.2016

Caritas international fordert Aufbauplan für Syrien Kurzfristig Hilfsgelder, langfristig Bildung

Einen umfassenden Aufbauplan für Syrien hat die katholische Hilfsorganisation Caritas international gefordert. Am Donnerstag beginnt in London die internationale Geberkonferenz für das Bürgerkriegsland.

Der Konferenz müsse es einerseits gelingen, den Menschen durch eine Erhöhung der Hilfsgelder kurzfristig das Überleben zu sichern, erklärte Caritas international am Dienstag in Freiburg. Andererseits bräuchten die Menschen in der Krisenregion endlich mittel- und langfristige Perspektiven durch Bildungs- und Arbeitsangebote.

Die Hilfsorganisation wandte sich zudem gegen ein Schließen der europäischen Außengrenzen für Flüchtlinge. "Solange es nicht gelingt, das Leben der Menschen in Syrien zu schützen, müssen ihnen zumindest alle denkbaren Fluchtwege offengehalten werden", forderte ein Caritas-Sprecher.

(KNA)

Mehr zum Thema Soziales

Aus der Mediathek

Zum Video: Christliche Nachrichten

30.09.20162:18

Video: Christliche Nachrichten

Zum Video: Christliche Nachrichten

29.09.20162:41

Video: Christliche Nachrichten

Zum Video: Kardinal Marx auf dem St. Michaelsempfang 2016

28.09.201631:17

Video: Kardinal Marx auf dem St. Michaelsempfang 2016

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen