Papst Franziskus
Papst Franziskus
Patriarch Kyrill I. bei einem Gottesdienst
Patriarch Kyrill I.

11.02.2016

Moskau: Papst und Patriarch einigen sich auf Text von Kuba-Erklärung "Einheitliche mächtige Stimme"

 Kurz vor ihrer historischen Begegnung haben sich Papst Franziskus und der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill auf den Text der geplanten gemeinsamen Erklärung geeinigt. Sie treffen am Freitag in Kuba aufeinander.

"Gestern am späten Abend wurden die letzten Korrekturen eingetragen", sagte Metropolit Ilarion am Donnerstag in Moskau. Während des Treffens an diesem Freitag seien aber noch Änderungen möglich, meinte er der Agentur Interfax zufolge. Details nannte Ilarion nicht.

Franziskus und Kirill wollen sich auf dem Flughafen der kubanischen Hauptstadt Havanna treffen. Es ist die erste Begegnung eines katholischen und eines russisch-orthodoxen Kirchenoberhauptes.

Lang ersehntes Treffen

Die Erklärung solle widerspiegeln, dass das Treffen ein seit langem ersehntes sei, teilte das Außenamt der russisch-orthodoxen Kirche in Moskau mit. "Hauptsinn des Treffens ist, dass zwei Führer der Christenheit als einheitliche mächtige Stimme in Fragen auftreten, die die ganze Menschheit beunruhigen", hieß es. Die Begegnung soll demnach um 14.15 Uhr Ortszeit (20.15 Uhr MEZ) beginnen und etwa drei Stunden dauern.

Katholiken und Orthodoxe gehen seit der großen Kirchenspaltung (Schisma) aus dem Jahr 1054 getrennte Wege. Die "orthodoxe Welt" ist in mehr als ein Dutzend unabhängige Kirchen zersplittert. Der größte ist der russisch-orthodoxe Zweig mit rund 150 Millionen Gläubigen.

(dpa)

Papst Franziskus

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen