Papst Franziskus
Papst Franziskus

08.01.2016

Erlös der Papst-Lotterie für Flüchtlinge und Obdachlose Kleinwagen als Hauptpreis

Der Erlös der diesjährigen Verlosung von Geschenken an Papst Franziskus soll an Flüchtlinge und Obdachlose gehen. Dies habe Franziskus so entschieden, zitierte Radio Vatikan am Freitag den Büroleiter des Päpstlichen Almosenamts, Diego Ravelli.

Die Lose können bis 1. Februar an verschiedenen vatikanischen Einrichtungen wie der mobilen Poststation auf dem Petersplatz oder im Buchladen der Vatikanischen Museen zum Preis von zehn Euro erworben werden. Sie sind auch per Post über das vatikanische Governatorat erhältlich. Die Ziehung findet am 2. Februar statt.

Franziskus stellte mehr als 40 Geschenke zur Verfügung

Für die Lotterie hat Franziskus mehr als 40 Geschenke zur Verfügung gestellt, die er im vergangenen Jahr erhalten hat. Als Hauptpreise winken unter anderem ein Kleinwagen der Marke Lancia, Uhren und ein Teppich. Die Benefiz-Verlosung findet bereits zum zweiten Mal statt.

Im vergangenen Jahr sei eine "bedeutende Summe" zusammengekommen, teilte der Vatikan damals mit. Mehr als 20.000 Lose wurden verkauft. Der Erlös kam römischen Obdachlosen zugute. Papst Franziskus erhält jedes Jahr Tausende Geschenke von Staatsgästen und einfachen Gläubigen auf dem Petersplatz.

 

(KNA)

Mehr zum Thema Papst Franziskus

Mehr zum Thema Soziales

Aus der Mediathek

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen