Weinprobe auf der Kirchemesse "Gloria"
Weinprobe auf der Kirchemesse "Gloria"

25.02.2016

Auftakt zu Kirchenmesse "Gloria" in Augsburg Neueste Trends im Bereich Kirchenbedarf

Mit einem ökumenischen Morgenlob ist am Donnerstag in Augsburg die Kirchenfachmesse "Gloria" eröffnet worden. Zu der dreitägigen Veranstaltung werden mehr als 3.000 Besucher und fast 90 Aussteller erwartet.

"Gloria" ist nach Veranstalterangaben die einzige Messe für Kirchenbedarf im deutschsprachigen Raum. Sie wird zum 16. Mal und zum vierten Mal in Augsburg durchgeführt, zuletzt vor rund eineinhalb Jahren.

Angebote zur Einrichtung kirchlicher Einrichtungen

Präsentiert werden den Angaben zufolge Angebote zur Einrichtung und Ausstattung von Kirchen und Klöstern sowie für den christlichen Alltag. Vertreten sind Pilgerbüros, Hotels und Gästehäuser, Anbieter religiöser Kunst und Literatur, geistliche Gemeinschaften, Einrichtungen der Weiterbildung sowie Banken und Versicherungen. Erwartet werden auch Prominente wie der frühere "Traumschiff"-Kapitän Siegfried Rauch.

Unstimmigkeiten über Zukunft der Messe

Im Vorfeld der Messe hatte es Unstimmigkeiten über die Zukunft von "Gloria" gegeben. Der Geschäftsführer der Messe Augsburg, Gerhard Reiter, zeigte sich indirekt enttäuscht über die seit Jahren stagnierenden Besucherzahlen. Einen anderen Ort schloss er aus: "Wenn es hier nicht funktioniert, wird es nirgends funktionieren." Die Veranstalter hatten entschieden, am Schlusstag der diesjährigen "Gloria" keinen Eintritt zu verlangen.

(KNA)

Ökumene

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen