Los geht's: Franziskus steigt ins Flugzeug
Franziskus auf Reisen

11.01.2016

Papst trifft in Mexiko wiederverheiratete Geschiedene Nach dem Scheitern einer Ehe

Papst Franziskus wird bei seinem Mexiko-Besuch auch wiederverheiratete Geschiedene treffen. Franziskus besucht Mexiko vom 12. Februar an.

Wie der italienische bischöfliche Pressedienst SIR (Montag) unter Berufung auf die Mexikanische Bischofskonferenz meldet, präsentieren sich bei einer Begegnung des Papstes mit Familien in Tuxtla Gutierrez auch zwei Eltern, die nach dem Scheitern einer Ehe in einer neuen Partnerschaft leben. Weiter vorgesehen seien Kurzvorstellungen von einer alleinerziehenden Mutter und von Eltern mit einem Sohn, der an einer schweren Muskelerkrankung leidet.

Ort und Zeit einer Begegnung mit Missbrauchsopfern sind noch unbekannt. Ein solches Treffen wird von Zuständigen für die Priesterausbildung bei der Mexikanischen Bischofskonferenz koordiniert. Mit einer eigenen Botschaft werde sich der Papst an die Opfer von Missbrauch durch Kleriker wenden und Leitlinien für den Umgang der Kirche mit diesen Vergehen benennen, erklärte der Erzbischof von San Luis Potosi, Jesus Carlos Cabrero Romero, laut lateinamerikanischen Medien in der vergangenen Woche.

Papst Franziskus besucht Mexiko vom 12. bis 17. Februar. Es ist sein vierter Besuch auf dem amerikanischen Kontinent nach Brasilien (2013), Ecuador, Paraguay und Bolivien (2015) sowie Kuba und USA (2015).

(KNA)

Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus Kirche und Welt – von der domradio.de-Redaktion für Sie ausgewählt und aufbereitet.

Nachrichten abonnieren

Nachrichten-Ticker auf Ihrer Website

Erweitern Sie das Informationsangebot Ihrer Seite und binden Sie unseren Nachrichten-Ticker auf Ihre Website ein – einfach und kostenlos.

Mehr Informationen